Vorlesung:

Einführung in die Funktionale Programmierung [EFP] (WS 2010/11)

Dr. David Sabel

QIS/LSF

Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF

Aktuelles
  • Bitte beachten Sie, dass in einer früheren Version des Skripts die Typsierungsregel für die Anwendung (RAPP) falsch war, in der aktuellen Version des Skripts (Seite 143) ist diese korrigiert.
  • Am 26.01. um 19 Uhr findet am Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe Universität der Stammtisch der Java User Group Frankfurt mit dem Thema Clojure - die etwas andere Java-Alternative auf Einladung der Fachschaft Informatik statt.
  • Die Abgabe für Blatt 5 ist Montag der 17.01.2011 (nicht Dienstag wie auf dem verteilten Blatt)
  • Für die Show-Instanz in Aufgabe 1, Blatt 5, soll eine schöne Ausgabe erzeugt werden, z.B. könnte man für den Baum
    BiKnoten 'A' (0,BiKnoten 'B' (2,BiBlatt 'D') (3,BiBlatt 'E')) (1,BiKnoten 'C' (4,BiBlatt 'F') (5,BiBlatt 'G'))
    den String
    "(('D')<=2=('B')=3=>('E'))<=0=('A')=1=>(('F')<=4=('C')=5=>('G'))"
    oder auch z.B. (mit putStrLn ausgegeben):
    'A' |-0->'B' |-2->'D' `-3->'E' `-1->'C' |-4->'F' `-5->'G'
    erzeugen.
  • Die Datei DebugBeispiel.hs demonstriert, wie man mit der Funktion trace aus dem Modul Debug.Trace Debug-Ausgaben erzeugen kann.
  • In Aufgabe 1, Blatt 3 hat sich ein Fehler eingeschlichen, der Datentyp für DreiTupel sollte definiert werden als

    data DreiTupel a b c = T a b c
    deriving(Show)

    Unten ist die korrigierte Version des Blattes zu finden.
  • Ab 18. November fängt die Übung um 14 s.t. an.
  • Die Vorlesung findet bis auf Weiteres in Seminarraum 307 (Robert-Mayer-Str. 11-15, 3. Stock) statt.
Vorlesung

Mo 10-12, SR 307 (Robert-Mayer-Str. 11-15, 3.Stock)

Übung Die Übung findet alle 14-Tage 2-stündig statt:

Do, 14 s.t., SR 9 (Robert-Mayer-Str. 11-15, EG)

Der genaue Plan für die Übungstermine ist (voraussichtlich):

Übungam
1Do, 4. November 2010
2Do, 18. November 2010
3Do, 2. Dezember 2010
4Do, 16. Dezember 2010
5Do, 20. Januar 2011
6Do, 3. Februar 2011
7Do, 17. Februar 2011
Aufgaben
Blatt PDF Programme / Sonstiges Abgabe Besprechung
1 blatt1.pdf Die verschiedenen Implementierungen der Fibonacci-Funktion in Haskell: Fibonacci.hs 01. Nov. 2010 04. Nov. 2010
2 blatt2.pdf 15. Nov. 2010 18. Nov. 2010
3 blatt3.pdf
blatt3.hs
Lösungsvorschläge: loesung3.hs
bzw. als PDF
29. Nov. 2010 02. Dez. 2010
4 blatt4.pdf Lösungsvorschläge: loesung4.hs
bzw. als PDF
und Folien aus der Übung
13. Dez. 2010 16. Dez. 2010
5 blatt5.pdf Lösungsvorschläge loesung5.hs und Folien aus der Übung 17. Jan. 2011 20. Jan. 2011
6 blatt6.pdf Lösungsvorschläge 31. Jan. 2011 03. Feb. 2011
7 blatt7.pdf Lösungsvorschläge 14. Feb. 2011 17. Feb. 2011
Skript und Folien
Skript
Folien
Programme
Skript und Folien von Prof. Schmidt-Schauß (WS 09/10)
Sind auf der Webseite aus dem WS 09/10 zu finden.
Material

Zur Programmiersprache Haskell:

Informationen für einzelne Studiengänge

Bachelor

  • Teilnahmevoraussetzung: Erfolgreicher Abschluss des Moduls B-PRG oder des Moduls B-HW oder der beiden Module B-MOD und B-DS.
  • Nützliche Vorkenntnisse: Modul B-PRG.
  • Die Veranstaltung ist Pflichtveranstaltung des Vertiefungsmoduls B-EFP. Das Modul B-EFP ist Wahlpflichtmodul im Vertiefungsgebiet BKSPP

Master

  • Teilnahmevoraussetzung: Keine.
  • Nützliche Vorkenntnisse: Modul B-PRG (aus dem Bachelorstudiengang)
  • Die Veranstaltung ist Pflichtveranstaltung des Einführenden Moduls M-EFP (Fachgebiet: Informatik der Systeme)

$Author: sabel $, $Date: 2011/03/28 06:59:54 $

uni ffm © 2008